Aktuelles

Unterwegs

Im Jahr 2016 finden keine weiteren Lesungen statt.

 

Im Gespräch

Unter der Überschrift L'excellent premier roman d'Anne von Canal schreibt Laurent Gayard auf Revue des deux mondes:

"En Scandinavie, il vaut mieux éviter les repas de famille. Au cas où le Festen de Thomas Vinterberg ne l’aurait pas déjà suffisamment démontré, Ni terre, ni mer, d’Anne Von Canal, apporte la preuve définitive que sur les terres du soleil de minuit, les tragédies se déroulent entre le dessert et l’Aquavit."

Zur  schönen Rezension auf Revues Des Deux Mondes.

 

Isabel Bogdan im Gespräch über Inseln ohne Wasser drumherum.

Zum Beitrag über Irgendwo ins grüne Meer im Nordwestradio.

 

Der Grund - ausführlich vorgestellt auf Buchhandel.de von Mike Altwicker, Buchhandlung Hansen & Kröger.

Zum Video auf buchhandel.de

 

 

Druckfrisch

Druckfrisch!

"Irgendwo ins grüne Meer" jetzt erhältlich, überall, wo es Bücher gibt.

 

"Eine unkomplizierte Lektüre - nicht nur für Insel-Besuche. Einige der Geschichten sind dann trotzdem literarische Überraschungen, die auch Stunden später noch im Kopf kreisen."

 

NDR

Druckfrisch!

"Der Grund" liegt jetzt auf Französisch vor.

 

"Un premier roman virtuose, où l'impossible deuil s'exprime de facon subtile et captivante."

Le Monde des Livres

 

"Anne Von Canal traite, sans une once de voyeurisme, la question d’un deuil ordinaire avec énormément de calme et de justesse. Ni Terre Ni Mer est un roman à lire pour sa beauté constante et sa virtuosité."

Toute la culutre